Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Finalkonzert zum 3. Hamel Förderstipendium 2011

Mehr als 60 junge, sehr talentierte Sängerinnen und Sänger bis zu einem Alter von 28 Jahren bewarben sich in diesem Jahr um das Förderstipendium der Hamel Stiftung. Die fachkundige Jury hatte es bereits in der Vorauswahl aufgrund des erneut hohen musikalischen Niveaus nicht leicht, aus den zahlreichen Einsendungen auf der Grundlage der bewerbungsrelevanten Demo-DVD die qualifiziertesten Künstler mit dem besten Potential auszuwählen.

Immer wieder wurde erneut gehört, verglichen, beurteilt und diskutiert. Nach einer zweitägigen Auswahl konnten die sechs Kandidatinnen und Kandidaten des diesjährigen Wettbewerbs ermittelt und zum Finalkonzert am 14. Mai 2011 in den Richard Jakoby Saal der Hochschule für Musik, Theater und Medien, Hannover, eingeladen werden.

Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann

Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Dr.-Ing. Christian Haferkorn


Mit sehr netten Worten begrüßte auch in diesem Jahr die Präsidentin der HMTM Hannover, Frau Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann, als Hausherrin das Konzertpublikum und wünschte den Mitwirkenden viel Glück für den Wettbewerb, denen sich der Vorstand der Hamel Stiftung, Herr Dr.-Ing. Christian Haferkorn, mit einem Dank an die Besucher und aufmunternden Worten an die Finalisten gerne anschloss.

Ein besonderer Dank der Stiftungsgremien gilt dem Moderator des Konzertabends, Herr Roger Cericius, der sich trotz eigener, aktuell anstehender Verpflichtungen als Veranstalter der A-Cappella-Woche Hannover, bereit erklärte, durch den Konzertabend zu führen.

Er wies mit Recht auf die besonderen Leis- tungen und bisher erworbenen künstleri- schen Fähigkeiten der jungen Finalisten hin. Die neben einer Kandidatin aus Hannover, aus den Städten Mannheim, Freiburg, Berlin, Würzburg und Salzburg angereist waren und sich mit großer Freude auf den Wettbewerb vorbereitet hatten.

Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Roger Cericius


Auch in diesem Jahre übernahm erneut eine hochkarätig besetzte Jury die anspruchsvolle Aufgabe, den Künstlern eine gerechte Bewertung zuteil werden zu lassen.

Folgende Personen (von links nach rechts) übernahmen die Jurytätigkeit:

  • Prof. Charlotte Lehmann, HMTM Hannover
  • Stefan Arndt, Kulturredakteur der HAZ, Hannover
  • Prof. Martin Brauß, HMTM Hannover
  • Prof. Dr. Hans Bäßler, HMTM Hannover (Juryvorsitz)
  • Prof. Klaus-Jürgen Etzold, HMTM Hannover

Ein zunächst vorgesehenes Jurymitglied musste seine Teilnahme in diesem Jahr leider krankheitsbedingt absagen. Herr Stefan Arndt von der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung erklärte sich bereit, kurzfristig einzuspringen. Die Gremien der Stiftung bedanken sich herzlich dafür.

Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Roger Cericius stellte zu Beginn des Konzertes alle Finalisten auf der Bühne vor und erklärte dem Publikum kurz die Richtlinien des Wettbewerbs. Jeder Kandidat erhielt die Chance, in einem zehnminütigen Programm mit frei gewählten Stücken aus dem klas-
sischem Gesangsrepertoire verschiedener Epochen und unterschiedlichen Charakters sein Können unter Beweis zu stellen.

Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Die sechs Finalisten (v.l.n.r.)
(Jinsook Lee, Oddur Jónsson, Magdalene Harer, Amélie Saadia, Christian Georg, Sonja Šarić)

Die Sängerinnen und Sänger wurden souverän und sehr charmant von dem qualifizierten Pianisten Nicholas Rimmer am Flügel durch das anspruchsvolle Programm begleitet. Zu hören waren u.a. Stücke von Bach, Händel, Mozart, Liszt und Mahler sowie von Debussy, Ravel, Fauré, Hugo Wolf und Leonhard Bernstein.

Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Sonja Šarić (Sopran)

Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Christian Georg (Tenor)

Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Amélie Saadia (Mezzosopran)


Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Magdalene Harer (Sopran)

Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Oddur Jónsson (Bariton)

Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Jinsook Lee (Sopran)


Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Jury während der Darbietungen

Die Juryberatung, die während der Pause stattfand, wurde durch den Auftritt der Koloratursopranistin Julia Ebert, die sich im Vorjahr qualifizieren konnte und im Wett- bewerb ein Stipendium gewann, über- brückt.

Sie berichtete nach einer Gesangseinlage - die von ihr wunderbar vorgetragene Glö- ckchenarie aus "Lakme" - in einem kleinen Interview von ihrem Werdegang im Verlauf der vergangenen Monate und wie sie ihr Stipendium dabei nutzbringend einsetzen konnte.


Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Roger Cericius mit Julia Ebert

Das Publikum hatte - analog zum Vorjahr - nach der zweiten Pause wiederum die Mög- lichkeit, einen der sechs Finalisten mit dem Publikumspreis in Höhe von € 500,-- zu eh- ren. Von diesem Wahlrecht wurde gerne Gebrauch gemacht.

Nach der Beratungszeit - die von allen Be- teiligten gespannt erwartet wurde - gab der Juryvorsitzende dem Moderator die Entscheidung der Jury bekannt und Roger Cericius rief die strahlenden Gewinner auf die Bühne.


Jeweils ein Jahresstipendium im Wert von € 6.000,-- erhielt:

  • Magdalene Harer, Sopran, Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
  • Oddur Jónsson, Bariton, Universität Mozarteum Salzburg
  • Sonja Šarić, Hochschule für Musik und darstellende Kunst Mannheim

Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Magdalene Harer, Oddur Jónsson, Sonja Šarić (v.l.n.r.)

Der Bariton Oddur Jónsson konnte sich zusätzlich über den Publikumspreis freuen. Auch die anderen Finalisten gingen nicht leer aus. Sie erhielten einen Sonderpreis in Höhe von
€ 500,-- für die Teilnahme an einem Meisterkurs ihrer Wahl.

Insgesamt blicken wir auf einen spannenden und erfolgreichen Wettbewerb zurück. Das Hamel Förderstipendium wird in jedem Jahr erneut ausgeschrieben. Damit erhalten junge, talentierte und aufstrebende Sänger die Chance einer institutionellen und nachhaltigen Förderung.


Fotos: Melanie Seifert

Adresse
Hohenzollernstraße 40
30161 Hannover
Tel.
Fax
0511 80098549
0511 79095347
URL
E-Mail
© by elf42 |Sitemap
Related Links: Webdesign & Suchmaschinenoptimierung - SEO by elf42 / Empfehlung