Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Finalkonzert zum 6. Hamel Förderstipendium 2014

Ebenso ein verlockendes Angebot wie eine Herausforderung für Nachwuchssängerinnen und -sänger ist nach Aussagen vieler junger Studierender der im Frühsommer stattfin­dende und inzwischen zur festen Institution gewordene Gesangswettbewerb zum Förderstipendium der Hamel Stiftung.

Besondere Stimmen-Talente erhalten hier die Möglichkeit, vor einer ausgewählten Fachjury ihr Können unter Beweis zu stellen.

Dass es für die Jury angesichts des Spitzenniveaus der sechs Finalisten wiederum kein leichtes Unterfangen werden würde, die Kandidaten herauszufinden, die sich in der Leis­tung von ihren Mitstreitern abzuheben in der Lage sind und ihr Können noch überzeugen­der zu präsentieren wissen, wurde am Freitagabend im ausverkauften Richard-Jakoby- Saal der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover schnell deutlich.

93 Sängerinnen und Sänger unterschiedlicher Nationalität, immatrikuliert an namhaften Hochschulen in Deutschland und Österreich hatten sich im Vorfeld um das ausgeschrie­bene Förderstipendium der Hamel Stiftung beworben, von denen es sechs Kandidaten in die begehrte Endrunde schafften und zum Finalkonzert eingeladen werden konnten.

Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Die Finalisten 2014

v. l. n. r.: (Prof. Dr. Bäßler (Juryvorsitzender) mit Moderator Roger Cericius)

  • Johanna Knauth
    Universität der Künste Berlin
  • Artem Nesterenko
    Universität der Künste Berlin
  • Nadezda Senatskaya
    Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
  • Franziska Ringe
    Hochschule für Musik Detmold
  • Marie Seidler
    Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt/Main
  • Amer Mulalic
    Konservatorium Wien

Ein qualifizierter Juryausschuss unter der Leitung des Vorsitzenden, Herrn Prof. Dr. Hans Bäßler, entscheidet im Vorfeld zunächst auf der Grundlage der umfassenden Bewerbungs­unterlagen, einschließlich Video-DVD, wer zum Vorsingen eingeladen wird. Während dieses Vorsingens beurteilt eine professionelle aus unterschiedlichen klassischen Musik­bereichen besetzte Jury Stimmqualität, technisches Können, musikalische Gestaltung und Bühnenpräsenz.

Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Jury 2014

  • Prof. Dr. Hans Bäßler
    Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
    Juryvorsitzender, Künstlerischer Beirat der Walter und Charlotte Hamel Stiftung
  • Prof. Klaus-Jürgen Etzold
    Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
    Künstlerischer Beirat der Walter und Charlotte Hamel Stiftung
  • Prof. Sabine Ritterbusch
    Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
  • Prof. Caroline Stein
    Koloratursopranistin, Musikhochschule Lübeck
  • Katrin Zagrosek
    Intendantin Niedersächsische Musiktage Hannover

Zum Pflichtprogramm eines jeden Künstlers im Rahmen des Wettbewerbs gehörte eine 10-minütige Darbietung von drei bis vier Gesangsstücken eigener Wahl aus Werken unterschiedlichen Charakters und verschiedenen Epochen.

Mit höchst professioneller Korrepetition bereitete in diesem Jahr wieder Nicholas Rimmer am Flügel den nötigen Klangteppich für die Sängerinnen und Sänger. Für seine großartige musikalische Leistung und perfekte Abstimmung mit den Künstlern danken wir an dieser Stelle sehr herzlich.

Humorig und amüsant als Moderator wusste erneut, wie schon in den vergangenen Jahren, Roger Cericius, Vorsitzender des Lauschkultur e.V. und Veranstalter des Festivals A-Cappella-Woche Hannover, den Abend und die Aufmerksamkeit des Konzertpublikums zu beleben.

Das von den sechs Finalisten gewählte Repertoire umfasste neben einem vorgeschrie­benen Pflichtstück von Mozart und u. a. Werke von Händel, Tschaikowsky, Donizetti, Strauss, Bizet und Rossini bis hin zu Liedern von Alban Berg und Roger Quilter, die auf höchstem Niveau vorgetragen wurden. Ebenso talentiert wurde ein Bogen ins Operettenfach gespannt, der gekonnte komödiantische Präsenz einforderte.

Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Artem Nesterenko (Bass-Bariton)

Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Johanna Knauth (Sopran)


Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Nadezda Senatskaya (Sopran)

Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Franziska Ringe (Sopran)


Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Amer Mulalic (Tenor)

Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Marie Seidler (Mezzosopran)


Als Gastsängerin trat in diesem Jahr die Preisträgerin aus dem Jahr 2013, Stephanie Lesch, auf. Sie brillierte mit ihrer schönen Mezzosopran-Stimme und Liedern von Franz Liszt pur und ganz ohne Wettbewerbsdruck.

Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover
Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Roger Cericius mit Stephanie Lesch (Mezzosopran)

Zum spannenden Moment der Stipendienvergabe versammelten sich die sechs Künstler mit den Jurymitgliedern auf der Bühne. Über die vier Stipendien des Jahres 2014 freuten sich

  • Johanna Knauth
    Universität der Künste Berlin
  • Artem Nesterenko
    Universität der Künste Berlin
  • Nadezda Senatskaya
    Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
  • Franziska Ringe
    Hochschule für Musik Detmold

Der Bass-Bariton Artem Nesterenko setzte sich darüber hinaus in der Gunst des Publikums durch. Sichtlich erfreut nahm er neben seiner Urkunde über das Jahres-Stipendium zusätzlich den von der Jury unabhängigen mit € 500,-- dotierten Publikumspreis entgegen. Marie Seidler und Amer Mulalic erhielten je einen Sonderpreis für die Teilnahme an einem Meisterkurs eigener Wahl im Wert von € 500,--.

Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

o. R.: Nadezda Senatskaya, Artem Nesterenko
u. R.: Franziska Ringe, Johanna Knauth

Insgesamt dürfen wir uns auch in diesem Jahr wieder über einen gelungenen Wettbewerb und begeisterte Kandidaten freuen. Sehr herzlich bedanken wir uns gern an dieser Stelle bei der Präsidentin der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, Frau Professor Dr. Susanne Rode-Breymann, die den Konzertabend mit einer freundlichen Begrüßungsrede eröffnete und für die Austragung des Gesangswettbewerbs zum 6. Hamel Förderstipendium erneut den Richard Jakoby Saal sowie das professionelle Personal und die notwendige Technik zur Verfügung stellte.

Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Frau Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann, Präsidentin der HMTMH Hannover

Das Hamel Förderstipendium wird im Herbst eines jeden Jahres erneut ausgeschrieben. Bis ins Frühjahr hinein läuft die Bewerbungsfrist. Informationen und Bewerbungsunter­lagen sind für alle interessierten Gesangsstudenten im Fach Oper und Konzertgesang als Download und in Papierform über die Hochschulen verfügbar. Damit erhalten junge, talentierte und aufstrebende Sänger die Chance, sich um ein Hamel Förderstipendium zu bewerben.


Fotos: Melanie Seifert

Adresse
Hohenzollernstraße 40
30161 Hannover
Tel.
Fax
0511 80098549
0511 79095347
URL
E-Mail
© Webdesign by elf42 & Walter und Charlotte Hamel Stiftung, Hannover - Musik Stiftung Hannover | Sitemap