Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Finalkonzert zum 7. Hamel Förderstipendium 2015

Den hohen Anforderungen eines Gesangswettbewerbs zu genügen, stellt an sich schon eine beachtenswerte Leistung dar. Sich zudem in der Endrunde durch herausragende Leistung ein Stipendium zu sichern, ist gleichzeitig Traum und Bestreben einer jeden Sängerin/eines jeden Sängers. Jahr für Jahr nehmen eine Vielzahl junger Künstler die Mühen des Bewerbungsverfahrens auf sich, präsentieren sich im besten Licht ihres Könnens, um einen der begehrten sechs Plätze der Endausscheidung im Finalkonzert zu erzielen.

68 Bewerberinnen und Bewerber nahmen am diesjährigen Auswahlverfahren teil. Das Ergebnis fiel auf sechs junge Künstler, die sich am 29. Mai im Richard Jakoby Saal der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover auf höchstem Niveau präsentieren.

Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Die Finalisten 2015

v. l. n. r.: (Prof. Dr. Bäßler (Juryvorsitzender) mit Moderator Roger Cericius)

  • Zachariah Njoroge Kariithi (Bariton)
    Hochschule für Musik und Theater Hamburg
  • Maria Hegele (Mezzosopran)
    Universität Mozarteum Salzburg
  • Alexandra Flood (Sopran)
    Hochschule für Musik und Theater München
  • Vanessa Waldhart (Sopran)
    Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien
  • Sophia Körber (Sopran)
    Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
  • Narea Son (Sopran)
    Hochschule für Musik und Theater Hamburg

Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Professor Krzysztof Wegrzyn, Vizepräsident der HMTMH. In seiner warmherzigen Begrüßungsrede stellte er die Wichtigkeit der Unterstützung und Förderung junger Künstler für den Fortbestand unserer Musikkultur heraus.

Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Prof. Krzysztof Wegrzyn

Verantwortlich für die fachliche Bewertung der Gesangsdarbietungen zeichnet nach den Regeln des Wettbewerbs eine Jury, bestehend aus fünf Personen. Neben dem Juryvorsitzenden, Prof. Dr. Bäßler und dem Musikprofessor und Chorleiter Klaus-Jürgen Etzold, die dem Künstlerischen Beirat der Stiftung angehören, nehmen jährlich wechselnd drei ausgewählte Juroren aus den Fachbereichen von Musik und Kultur teil. Alle Juroren schöpfen durch ihre jahrelange Tätigkeit z. B. in Bereichen Gesang, Dirigat, Chorleitung, Oper und Konzertgesang etc. aus einem reichen Erfahrungsschatz und begleiten den Wettbewerb mit hoher Fachkompetenz.

Jury 2015

  • Prof. Dr. Hans Bäßler
    Juryvorsitzender, Künstlerischer Beirat der Walter und Charlotte Hamel Stiftung
  • Prof. Klaus-Jürgen Etzold
    Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
    Künstlerischer Beirat der Walter und Charlotte Hamel Stiftung
  • Prof. Christiane Hampe
    Sopranistin, Musikhochschule Lübeck
  • Ilse-Christine Otto
    Sopranistin, Hochschule für Musik und Theater Hamburg
  • Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann
    Präsidentin der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann, Prof. K.-J. Etzold, C. Otto, Prof. Dr. H. Bäßler, C. Hampe (v. li. n. re.)

Nach einem eigens geschaffenen und besonderen Punktesystem werden unter Ausschluss der Öffentlichkeit die Kriterien Bühnenpräsenz, Textverständlichkeit, Stimmklang, Timbre, Interpretation, Artikulation, Intonation, Phrasierung, stilistische Sicherheit, Dynamik, Agogik und die künstlerische Gesamtausstrahlung eines jeden Sängers genau ermittelt.

In diesem Jahr freuten wir uns ganz besonders über die Anwesenheit der Präsidentin der HMTM Hannover, Frau Dr. Susanne Rode-Breymann, die den Wettbewerb als Jurymitglied mit hohem Sachverstand begleitete.
Ebenso mit Charme sowie einer Prise Witz verstand es Roger Cericius als Moderator des Gesangswettbewerbs die Anspannung der Finalisten zu lockern. Er führte das Publikum unterhaltsam durch das abwechslungsreiche Programm.

Die Stückauswahl und die rund 10-minütige Darbietung gestaltet nach den vorgegebenen Richtlinien jeder Gesangskünstler in Eigenverantwortung und freier Wahl. Einzig verpflichtend ist der Vortrag eines Stückes aus den Werken von Mozart, welches jedoch ebenfalls frei gewählt werden darf. Stets höchst professionell begleitete auch in diesem Jahr wieder Nicholas Rimmer die Sängerinnen und Sänger am Flügel.

Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Vanessa Waldhart (Sopran)

Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Maria Hegele (Mezzosopran)


Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Narea Son (Sopran)

Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Zachariah Njoroge Kariithi (Bariton)


Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Sophia Körber (Sopran)

Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Alexandra Flood (Sopran)


Als Gastsängerin brachte die Mezzosopranistin Nadezda Senatskaya, Stipendiatin des Vorjahres, Lieder von Richard Strauss zu Gehör. Mit ihrer ausdrucksvollen und von hoher Emotionalität geprägten Stimme begeisterte sie das Publikum erneut und diesmal ganz ohne Wettbewerbsdruck.

Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Nicholas Rimmer mit Nadezda Senstaskaya

Zum spannenden Moment der Stipendienvergabe versammelten sich die sechs Künstler und die Jurymitglieder noch einmal auf der Bühne. Über die drei Stipendien des Jahres 2015 freuten sich Sophia Körber, Zachariah Njoroge Kariithi und Maria Hegele.

Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Sophia Körber li., Zachariah Njoroge Kariithi re., Maria Hegele, vorn

Der kenianische Bariton Zachariah Njoroge Karitihi wusste darüber hinaus mit seiner überaus starken Bühnenpräsenz das Konzertpublikum zu begeistern. Begeistert vernahm er die Entscheidung des Publikums und durfte sich neben seinem Jahresstipendium zusätzlich über den mit € 500,-- dotierten, wertungsunabhängigen Publikumspreis freuen.

Das Musik Stipendium der Hamel Stiftung Hannover der Musik Stiftung aus Hannover zur Musik Förderung von Klassischem Gesang in der Region Hannover

Zachariah Njoroge Karithi (mit Maria Hegele li. u. Alexandra Flood re.

Wir freuen uns einmal mehr über einen gelungenen Wettbewerb und danken allen, die mit ihrem Können und mit ihrem Einsatz zum Gelingen dieses Konzertabends beigetragen haben auf das Herzlichste.

Das Hamel Förderstipendium wird im Herbst eines jeden Jahres erneut ausgeschrieben. Bis ins Frühjahr hinein läuft die Bewerbungsfrist. Informationen und Bewerbungsunterlagen sind für alle interessierten Gesangsstudenten im Fach Oper und Konzertgesang als Download und in Papierform über die Hochschulen verfügbar. Damit erhalten junge, talentierte und aufstrebende Sänger die Chance, sich um ein Hamel Förderstipendium zu bewerben.


Fotos: Melanie Seifert

Adresse
Hohenzollernstraße 40
30161 Hannover
Tel.
Fax
0511 80098549
0511 79095347
URL
E-Mail
© Webdesign by elf42 & Walter und Charlotte Hamel Stiftung, Hannover - Musik Stiftung Hannover | Sitemap